Segelschiff Lotsenschoner No. 5 Elbe

  • Personenzahl
  • Region
  • Ort
  • 20 bis 35
  • Hamburg
  • Hamburg Hafencity

Der weiße Rumpf mit dem lotrechten Steven und die Schonertakelung mit ihren schräg nach achtern getrimmten Masten, verleihen dem Segelschiff sein unverwechselbares Erscheinungsbild. Kaum ein Traditionsschiff ist so reich an ursprünglicher Bausubstanz und Originalteilen über und unter Deck. Dies alles prägt die wundervolle Atmosphäre an Bord. Das freie Deck und der große Salon bieten sich für die unterschiedlichste Eventarten an.

Sie haben die Wahl: Sie können zum einen das Segelschiff liegend am Pier des Hamburger Traditionshafens, direkt in der Hamburg-City als urige, maritime Location für Ihre Geburtstags- oder Hochzeitsfeier nutzen. Oder mit der „ELBE“ den gleichnamigen Fluß besegeln. Das Segeln erfordert Teamarbeit und die Gäste können gern die Crew bei den Manövern unterstützen.

Als 1883 der 37 m lange Gaffelschoner von Hamburgs Insel Steinwärder vom Stapel lief, war dieser als Lotsenschoner konzipiert. Das zweimastrige, weiße Traditionsschiff, das früher komplett ohne Motorleistung seinen Dienst auf der Elbe leistete, half den „dicken Pötten“ die Elbe zum Hamburger Hafen hinauf. Nach 40 Jahren Dienstzeit wurde das Schiff an Privatpersonen verkauft. Diese nutzen den Schoner unteranderen, für diverse Atlantiküberquerungen und umsegelten sogar Kap Hoorn.

Der ehemalige Lotzenschoner war jetzt ein echter Weltenbummler und wurde als Wohnschiff u.a. in Tahiti und Sausalito / San Francisco genutzt. Das in die Jahre gekommene Schiff wurde 1980 von Grund auf restauriert und seit 1998 in Seattle verchartert.

2002 kaufte die Stiftung Hamburg Maritim das stolze Schiff und brachte es zurück zu ihrem Heimathafen nach Hamburg. In ehrenamtlicher Arbeit wurde die „No 5 Elbe“ gründlich überholt und mit neuester Bordelektronik und Sicherheitsausrüstung ausgestattet. Seit 2004 steht der Schoner wieder für Charterfahrten zur Verfügung.